Fr., 01. Juli

|

Scheune am Schloß Wüsten-Buchholz

Gold! - Vom Fischer und seiner Frau

Musiktheater von Leonard Evers & Flora Verbrugge (ab 5 Jahre) für Mezzosopran und Schlagzeug. Jacob und seine Eltern sind sehr arm. Doch eines Tages lernt Jacob einen Zauberfisch kennen, der ihm jeden Wunsch erfüllt. Doch was macht einen wirklich glücklich?

Gold! - Vom Fischer und seiner Frau

Zeit & Ort

01. Juli, 16:00 – 17:00

Scheune am Schloß Wüsten-Buchholz, Schloßpl. 1, 19348 Perleberg, Deutschland

Über die Veranstaltung

Jacob und seine Eltern sind so arm, dass sie in einem Loch wohnen müssen. Aber dann fängt Jacob einen Fisch, der nicht nur sprechen, sondern auch Wünsche erfüllen kann. Also wünscht sich Jacob neue Schuhe. Doch seine Eltern finden, neue Schuhe seien viel zu wenig, Jacob solle sich mehr wünschen. Ein Haus zum Beispiel, das wäre doch was! Immer größer werden die Wünsche, immer stürmischer das Meer, immer dünner der Fisch … aber wird Jacobs Familie wirklich glücklicher? Leonard Evers benötigt für seine abwechslungsreiche Vertonung des bekannten Märchens nur eine Sängerin und Schlagwerk – und das Publikum übernimmt die Geräusche des Meeres.

Sofia Pavone | Mezzosopran

Elija Kaufmann | Schlagwerk

Maria-Magdalena Kwaschik | Regie

Die Mezzosopranistin Sofia Pavone schloss ihr Studium bei Hedwig Fassbender an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt a. M. mit dem Konzertexamen erfolgreich ab. Sie war bereits in der Tonhalle Zürich und dem Frankfurter Goethehaus zu hören. Operngastspiele führten sie schon früh an die Städtischen Bühnen Münster, das Theater Aachen und an die Oper Frankfurt. In jüngster Zeit sang Sofia Pavone u.a. am Théâtre du Capitole in Toulouse, am Theater Basel und wirkte an der Uraufführung der Oper 7 MINUTI von Giorgio Battistelli an der Opéra National de Lorraine in Nancy mit. Regelmäßige Engagements führen sie an ihr Heimattheater, das Stadttheater Gießen, an dem auch die Inszenierung zu „Gold!“ entstand.

Elija Kaufmann absolvierte sein Bachelorstudium im Hauptfach Schlagzeug an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen in der Klasse von Prof. Franz Lang und vervollständigt derzeit seine Ausbildung im Rahmen eines Aufbaustudiums. Er hat 2016 bis 2018 Orchesterpraktika bei der Württembergischen Philharmonie Reutlingen und im Staatsorchester Rheinische Philharmonie in Koblenz absolviert. Parallel zum Studium ist er zudem als Pauker und Schlagzeuger regelmäßig zu Gast in verschiedenen Orchestern und Theaterhäusern, u.a. bei der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz, dem Staatsorchester Mainz, der Philharmonie Südwestfalen und den Bochumer Sinfonikern.

Maria-Magdalena Kwaschik studierte Kulturarbeit in Potsdam sowie Musiktheaterregie an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« Berlin. 2014 inszenierte sie im Rahmen der Bayreuther Festspiele »Richard Wagner für Kinder – Lohengrin«. 2013-2015 war sie Produktions- und Spielleiterin der Studiobühne »Tischlerei« an der Deutschen Oper Berlin. 2015-2020 war sie als Regieassistentin am Theater Basel engagiert und inszenierte dort verschiedene Kurzopern. Darüber hinaus realisierte sie diverse Education-Projekte u.a. für die Berliner Philharmoniker und die Deutsche Oper Berlin. Seit 2020 lebt Maria in der Prignitz und ist als freischaffende Regisseurin tätig.

Diese Veranstaltung teilen