So., 15. Aug. | Ehem. Neuapostolische Kirche Wittenberge

Klanglandschaft Prignitz - In Temporibus

Ein junges Ensemble aus Basel musiziert frühbarocke Werke auf historischen Instrumenten.
Anmeldung abgeschlossen
Klanglandschaft Prignitz - In Temporibus

Zeit & Ort

15. Aug., 12:00
Ehem. Neuapostolische Kirche Wittenberge, Rathausstraße 13-15, 19322 Wittenberge, Deutschland

Über die Veranstaltung

Musik des 16. und frühen 17. Jahrhunderts über Zeit, Vergänglichkeit, Tages- und Lebensrhythmen von Dowland, Desprez, de Rore, da Milano, Zirler u.a. Kann man Zeit in Musik darstellen? Kann man diese Darstellung aus einer völlig anderen Epoche als Mensch des 21. Jahrhunderts überhaupt annähernd verstehen? Inwieweit können wir Zeit überhaupt begreifen und lebte ein Mensch der Renaissance nach den selben Tagesrhythmen wie wir? IN TEMPORIBVS – In den Zeiten ist eine musikalische Annäherung an diese Fragen.

Astrophil und Stella ist ein von der Flötistin Johanna Bartz (Basel) ins Leben gerufene Kollektiv für Renaissancemusik. Im Mittelpunkt seiner farbenreichen Besetzungen steht die Renaissance Traverso, ein bis ins 17. Jahrhundert weit verbreiteter Vorläufer der modernen Querflöte. Der Ensemblename geht zurück auf die gleichnamige Sonettsammlung des englischen Dichters Sir Philip Sidney aus dem Jahr 1591 und verdeutlicht das Anliegen, Musik in einen größeren Kontext zu stellen. Anlässlich des Lutherjahres 2017 war das Ensemble zur Rheinsberger Hofkapelle berufen worden. 2020 wurde es im Rahmen des Ecos Festival Sierra Espuna (Spanien) für das Ecos Lab für innovative Konzertformate ausgewählt. 

Johanna Bartz gebürtig aus einem kleinen Dorf in der Mecklenburgischen Seenplatte, war Stipendiatin von namhaften Stiftungen und wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet. Ihren Master an der Schola Cantorum Basiliensis bei Marc Hantai und Anne Smith schloß sie 2017 mit Auszeichnung ab. Sie spielt mit Ensembles wie Le Concert des Nations (Jordi Savall), Anima Eterna Brugge (Jos van Immerseel), Gli Incogniti (Amandine Beyer), der LauttenCompagney Berlin, Elbipolis Hamburg, Berlin Baroque, dem Zürcher Barockorchester, Sollazzo, Continuum, Svapinga Consort oder Voix Obligées. Noch während ihres Studiums wurde sie Dozentin für Renaissancetraverso und Consort an der Schola Cantorum Basiliensis und gründete das Renaissanceensemble astrophil & stella. Rundfunk- und CD-Aufnahmen und Einladungen als Gastdozentin an das Mozarteum Salzburg, die Universität der Künste Berlin oder dem ESMAE Porto runden ihr musikalisches Schaffen ab.

Diese Veranstaltung teilen